lehrer

Unsere Lehrerinnen und Lehrer von A bis Z

Wer welches Instrument spielt und unterrichtet, sehen Sie hier von A (Albrecht) bis W (Wiesbauer) ...

Stefan Albrecht Violine, Viola, Klavier, Musikkunde, Orchester; Roman Anzengruber Trompete; Jonathan Bolívar Gitarre; Ursula Bosch Klavier, Musikkunde; Marie-Line Briffa Querflöte; Rumi Brejnikow Violoncello;  Anna Dekan-Eixelsberger Violine, Viola; Jörg Dekan-Eixelsberger Klarinette, Junior-Orchester; Julia Diaba Violoncello; Roswitha Dokalik Violine; Wolfgang Ender Violoncello, Junior-Orchester; Franziska Grunze Violoncello;Ryan Langer Klavier, Jazzklavier; Stefan Lichtenegger Schlagwerk; Thomas List Blockflöte; Steffi Mölle Querflöte;  Simon Pibal Klarinette; Christiane Pliem Spielmusik, Kinderchor; Gregor Reinberg Violine, Musikkunde; Julian Schattovits Gitarre; Angela Schindler Klavier, Kinderchor, Musikkunde; Eva-Maria Schmid Gesang;Martin Schönlieb Gitarre, E-Gitarre; Nina Sengstschmid Klavier, Spielmusik;  Fani Vovoni Violine, Viola;  Elisabeth Wiesbauer Violine, Viola;

Stefan Albrecht

Unterrichtsfächer: Violine, Viola, Klavier, Chor, Musikkunde, Kammermusik, Orchester, Stimmbildung und Gesang

Ausbildung: Studium für Schulmusik, Instrumentalpädagogik mit den Instrumenten Violine, Klavier, Gesang und Chorleitung und Konzertfachstudium Violine an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien

Spielen und singen, fühlen und bewegen, erkennen und verstehen, vorstellen und hören und ÜBEN!

Roman Anzengruber

Unterrichtsfächer: Trompete

Ausbildung: Instrumentalpädagogik- und Konzertfachstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Josef Pomberger und Bernhard Pronebner.

Künstlerische Tätigkeit: Trompeter bei der Sinfonietta Baden und der Sommeroper Klosterneuburg.Substitutentätigkeit beim Tonkünstlerorchester Niederösterreich, beim Bühnenorchester der Staatsoper Wien und dem Wiener Kammerorchester.
Rege kammermusikalische Tätigkeit in verschiedenen Besetzungen.

Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
Philip Rosenthal

Jonathan Bolívar

Unterrichtsfach: Gitarre
Ausbildung: Wurde in Caracas (Venezuela) geboren.
Konzertfachstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Walter Würdinger sowie am „Conservatorio de Música de Aragua“ (Venezuela) bei Luis Ochoa.

Künstlerische Tätigkeit: Seine Gitarre führte ihn als Solist und Kammermusiker in die tschechische und die dominikanische Republik, nach Italien, Weissrussland, Chile, Deutschland, Spanien, Polen und Venezuela. Den Rahmen für seine Auftritte bildeten unter anderen der Wiener Musikverein und das Wiener Konzerthaus.

Im Jahr 2011 erhielt er in Alessandria, Italien den dritten Preis des prestigeträchtigen " Concorso Internazionale di Chitarra Michele Pittaluga".
2013 erscheint seine erste CD als Solist "Tierra del Sol", die vor allem dem lateinamerikanischen Repertoire gewidmet ist.
Seit 2010 wirkt er als Gitarrist und Mandolinist in verschiedenen Produktionen der Wiener Staatsoper mit, wie Don Giovanni (Mozart), Romeo und Julia (Prokofiev), Othello (Verdi), Moses und Aron (Schönberg), La Juive (Halévy) und Don Pasquale (Donizetti).
In der Spielzeit 2015/2016 der Volksoper Wien gehört er der Besetzung des berühmten Musicals von Leigh Mitch "Der Mann von La Mancha" an, wo er in der Rolle des Gitarristen auftritt.

Ursula Bosch

Unterrichtsfächer: Klavier, Korrepetition

Ausbildung: Studium Lehrdiplom Klavier und Zusatzdiplom Kammermusik und Korrepetition am Konservatorium für Musik in Bern (CH). Sozialpädagogin

Pädagogische Tätigkeit: Jedes Kind, das ein Instrument lernen will, tut dies aus einem inneren Impuls heraus und beginnt mit Begeisterung. Diesen Impuls am Leben zu halten und die Begeisterung zu verstärken: das ist meine Aufgabe als Lehrerin.

Künstlerische Tätigkeit: 1998-2009 Korrepetitorin an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, Mitglied des " von Parádis Trio "

 Wer das Geheimnis der Töne kennt, kennt das Mysterium des ganzen Weltalls.
Hazrat Inayat Khan

Marie-Line Briffa

Unterrichtsfach: Querflöte

Ausbildung: Studium in Avignon, Lyon, Paris und Wien bei Prof. Schulz in den Fächern Konzertfach und IGP an der Universität f. Musik mit Auszeichnung.

Künstlerische Tätigkeit: Preisträgerin bei Wettbewerben wie dem Concours Européen und Concours de Paris. CD Produktion: Trio Fantasia (Harfe, Flöte und Gitarre), Querflöte und Orgel, "Ballade gourmande" (eine kleine musikalische und genussvolle Reise durch die Provence). Konzerte mit der Haydn Akademie

Rumi Brejnikow

Unterrichtsfach: Violoncello 

Ausbildung: Konzertfach Studium bei Heidi Litschauer am Mozarteum Salzburg, Instrumentalpädagogikstudium  an der Univ. f. Musik u. darst. Kunst Wien. Anschließend Musiktherapiestudium.

Wer Musik nicht liebt verdient nicht Mensch genannt zu werden, wer sie liebt ist ein halber Mensch, wer sie betreibt ein ganzer Mensch"
Johann Wolfgang v. Goethe

Geh, wohin du willst:
Wo du auch Menschen triffst,
überall wird dir ihre Musik
ihr innerstes Wesen erschließen.
(Hermann Ritter)

Robert Corazza

Anna Dekan-Eixelsberger

Unterrichtsfächer: Violine, Viola

Ausbildung: Magisterstudium für Instrumentalpädagogik (Violine und Viola), Instrumentalstudium Kammermusik bei Prof. Johannes Meissl (Artis Quartett), Instrumentalstudium Viola bei Prof. Siegfried Führlinger und Prof. Ilse Wincor an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Doktoratsstudium an der Universität für darstellende Musik Wien.

Künstlerische Tätigkeit: Gründungsmitglied des Adamas Quartett ( www.adamas-quartett.at )

Mitwirkung bei der Koreanisch-Österreichischen Philharmonie, dem Orchester Wiener Akademie, in der Neuen Oper Wien und bei den Wiener Symphonikern.

Weitere Unterrichtstätigkeit im Musikschulverband Erlauftal.

Jörg Dekan-Eixelsberger

Unterrichtsfächer: Klarinette 

Ausbildung: Konzertfachstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und am Institut Oberschützen Instrumentalpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und Wien mit Schwerpunkt Jazz- und Popularmusik (Klarinette).

Pädagogische Tätigkeit: außerhalb der Freien Musikschule Wien: seit 2013 Unterrichtstätigkeit für Klarinette, Ensemble und Bläserklasse an der Musikschule der Stadt Tulln, Unterrichtstätikeit bei der "Musikwoche Edelhof".

Künstlerische Tätigkeit: Klarinettist des Wiener Kammerorchesters und der Wiener Kammerphilharmonie. Konzerte und Filmmusikproduktionen mit dem Wiener Sinfonieorchester (WSO). Substituttätigkeiten beim RSO-Wien und der Camerata Salzburg. Rege Kammermusiktätigkeit in verschiedenen Besetzungen im In- und Ausland unter anderem mit dem „Ensemble Woodwind“ (Klarinettenquintett).

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten 
G. Mahler

Julia Diaba

Unterrichtsfach: Violoncello

Ausbildung: Instrumentalpädagogikstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, sowie an der HfMdK Frankfurt mit den Schwerpunkten Musikkunde und Inklusive Musikpädagogik. 

.Künstlerische Tätigkeit: Mitglied in verschiedenen Kammermusikensembles, diverse Orchestertätigkeiten im Klassik- und Musicalbereich (Junge Philharmonie Wien, Wiener Kammerorchester, u.a.), Auftritte und Orchestertourneen im In- und Ausland. 

Roswitha Dokalik

Ausbildung:  Violine und Violinpädagogik mit Schwerpunkten Alte Musik und Musikalische Elementarerziehung am Konservatorium der Stadt Wien und an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz, Barockvioline am Koninklijk Conservatorium Den Haag.

Künstlerische Tätigkeit: Bühnenauftritte, CD-Aufnahmen, Rundfunkmitschnitte besonders mit Ensembles, die sich auf historische Aufführungspraxis spezialisiert haben.

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.
Antoine de Saint-Exupéry

Wolfgang Ender

Unterrichtsfach: Violoncello 

Ausbildung: Instrumentalpädagogik- und Konzertfachstudium an den Universitäten für Musik und darstellende Kunst in Wien und Graz.

Künstlerische Tätigkeit: Als Orchester- und Kammermusiker tätig bei: Kammerorchester Feuerhaus , Vienna Strings – Von Klassik bis Pop im Streichersound, Symphonieorchester Vorarlberg , u. a.

Franziska Grunze

Unterrichtsfach: Violoncello

Ausbildung: Instrumentalpädagogik Violoncello an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.
Konzertfach und Postgraduate Studium Viola da Gamba an der Hochschule für Künste Bremen (bei Hille Perl) und am Mozarteum Salzburg (bei Vittorio Ghielmi).

Künstlerische Tätigkeit:Cellistin und Gambistin des Pera Ensembles.

Ryan Langer

Unterrichtsfächer: Klavier, Jazzklavier

Ausbildung: Studierte am Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien klassisches Klavier (IGP) und Jazz (Diplomstudium).

Künstlerische Tätigkeit: Spielt in verschiedenen Bands, vor allem aber dem ryan langer trio sowie Kammermusik im Duo mit der Flötistin Veronika Zandl.

Stefan Lichtenegger

Unterrichtsfach: Schlagwerk

Ausbildung: Studierte ab 2007 am Konservatorium Klagenfurt, ab 2009 an der Konservatorium Wien Privatuniversität und seit 2011 Konzertfach und IGP Schlagwerk an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.
Er unterrichtete ua. bei der Musikschmiede Waidhofen a.d. Ybbs, Schlagpunkt Kärnten und den Wiener Sängerknaben. 

Künstlerische Tätigkeit: Stefan Lichtenegger musizierte unter anderem mit dem Radio Symphonie Orchester Wien, dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich, dem Grazer Philharmonischen Orchester, am Stadttheater Klagenfurt, dem
Gustav Mahler Jugendorchester Kärntner dem Ensemble Die Reihe Wien und an der Grazer Oper.

Thomas List

Unterrichtsfächer: Blockflöte

Ausbildung: Studium Konzertfach und Instrumentalpädagogik Blockflöte zunächst am Brucknerkonservatorium Linz, an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien und schließlich an der Escola Superior in Barcelona

Künstlerische Tätigkeit: Mitglied mehrerer Ensembles: Mikado , B-Five, Spezialist für Musik des Mittelalters und der Renaissance

Die Blockflöte ist entgegen der weitverbreiteten Meinung nicht nur ein Instrument für den elementaren Musikunterricht, sondern vor allem ein Instrument, für welches wunderbare Musik (alte wie neue) komponiert wurde. In meinem Unterricht ist mir wichtig, allen Facetten dieses Instrumentes Rechnung zu tragen vom Spiel einfachster Lieder bis hin zu anspruchsvoller Literatur, von mittelalterlichen Stücken bis hin zu zeitgenössischer Musik, vom solistischen Musizieren bis hin zum Ensemblespiel, um diesem wunderbaren Instrument seinen rechtmäßigen Platz in der Reihe aller anderen Instrumente zurückzugeben.

Steffi Mölle

Unterrichtsfächer: Querflöte

Ausbildung: Diplome für Musikerziehung und künstlerische Ausbildung an der Musikhochschule Lübeck, Konzertfachstudium an der Kunstuniversität Graz (Master of Arts ) bei Prof. Dieter Flury.

Künstlerische Tätigkeit: Flötistin der Sinfonietta Baden und der Sommeroper Klosterneuburg. Substitutentätigkeit: Staatsoper Wien, Volksoper Wien, Wiener Kammerorchester, Tonkünstlerorchester Niederösterreich.
floetenunterricht-wien.at

 Ändere deine Gedanken und dein Leben ändert sich.
Wayne Dyer

Simon Pibal

Unterrichtsfach: Klarinette

Ausbildung: Studium der Instrumentalpädagogik am Kärntner Landeskonservatorium bei Hubert Salmhofer mit Auszeichnung. Seit Herbst 2015 Lehramtstudium Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung mit den Hauptfächern Klarinette (bei Rupert Fankhauser) und Gesang (bei Maria Bayer) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Künstlerische Tätigkeit: Auftritte als Solist und Kammer-/Orchestermusiker mit Ensembles/Orchestern wie dem KSO Kärntner Sinfonieorchester, dem Orchester der Dommusik Klagenfurt, dem Bach Collegium Carinthia, dem Collegium Musicum Carinthia, der Euro Symphony SFK und dem Symphonieorchester des Kärntner
Landeskonservatoriums führten ihn nach China sowie ins benachbarte In-und
Ausland.
Außerdem ist er als Chorsänger in namhaften österreichischen Chören wie dem
Madrigalchor Klagenfurt, dem WebernKammerchor, oder dem Chorus Sine Nomine
tätig.
Seit er in Wien studiert, beschäftigt sich Simon Pibal mit historischer Aufführungspraxis auf historischen Klarinetten und Chalumeaux.

Christiane Pliem

Unterrichtsfächer: Spielmusik, Kinderchor

Ausbildung: Christiane Pliem studierte „Elementare Musik- und Tanzpädagogik“ am Carl Orff- Institut der Universität Mozarteum Salzburg mit dem Schwerpunkt Querflöte. Ihre Bachelorarbeiten schrieb sie zum Thema „Flötenklang im 20. Jahrhundert“ und „Persönlichkeitsentwicklung in der Elementaren Musik- und Tanzpädagogik im Kindesalter“. Zurzeit schreibt Christiane an Ihrer Masterarbeit und arbeitet an Ihrer Master-Abschlussstudie. 
Trotz des jungen Alters hat sie bereits einige Jahre Unterrichtserfahrung mit Eltern-Kind-Kursen, Musikalischer Früherziehung, Orff Ensemble und Improvisation, Querflöte, Kinderchor und soziale Tanzformen.

Künstlerische Tätigkeit: 1991 in Bad Ischl geboren, schon im frühen Kindesalter entdeckte sie ihre Liebe zur Musik, dem gemeinsamen Singen und Musizieren. Im Alter von 10 Jahren trat Christiane mit Ihrem ersten Instrument, der Querflöte dem Musikverein bei. Neben dem Interesse an internationaler Kultur und Musik, hat sie eine große Vorliebe für echte Volksmusik und ist seit einigen Jahren mit ihrem Dreigesang (Gesangs-Trio) „Die Lenzbleamal“ regelmäßig im Einsatz.

Gregor Reinberg

Unterrichtsfächer: Violine, Musikkunde

Ausbildung: Gregor Reinberg wurde 1977 in Krems (NÖ) geboren und erhielt seinen ersten Violinunterricht an der Musikschule Krems. Er studierte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien Konzertfach Violine, Abschluss mit Auszeichnung. Von 2011-2013 Ausbildung zum Waldorfpädagogen am WaldorfWien_Seminar für Erziehungskunst.

Künstlerische Tätigkeit: Neben seiner internationalen Tätigkeit als Kammer- und Ensemblemusiker in unterschiedlichsten Formationen, widmet sich Gregor Reinberg vermehrt auch der Zusammenarbeit mit Künstlern aus den Bereichen Tanz, Performance, Video und Malerei.

Julian Schattovits

Unterrichtsfächer: Gitarre

Ausbildung: IGP-Studium der klassischen Gitarre bei Gunter Schneider, ergänzend E-Gitarre bei Wolfgang Pointner. Meisterkurse bei Luciano Contini, Hopkinson Smith, Burkhard Stangl und Jorgos Panetsos.

Künstlerische Tätigkeit: Musikalisch aktiv u.a. als Leadgitarrist bei The Sleep Twitch.

Der Weg ist das Ziel.
Konfuzius

Angela Schindler

Unterrichtsfächer: Klavier, Kinderchor, Musikkunde, Beratung zur Instrumentenwahl

Ausbildung: Studium für Schulmusik und Instrumentalpädagogik mit den Instrumenten Klavier, Querflöte und Blockflöte am Mozarteum in Salzburg.
Zusatzausbildung zur Waldorflehrerin.

Künstlerische Tätigkeit: Korrepetition, langjährige Chorerfahrung in namhaften Wiener Chören

Ein kleines Lied, wie geht's nur an,
dass man so lieb es haben kann,
Was liegt darin? Erzähle! –
Es liegt darin ein wenig Klang,
ein wenig Wohllaut und Gesang
Und eine ganze Seele.

Marie von Ebner-Eschenbach

Eva-Maria Schmid

Unterrichtsfach: Gesang

Ausbildung: Masterstudien Konzertfach Gesang (bei KS Edith Lienbacher), Lied und Oratorium (bei Florian Boesch und KS Robert Holl), Gesangspädagogik Klassik mit Schwerpunkt Gesang Popularmusik (MA bei KS Edith Lienbacher und BA bei Lydia Vierlinger) und Diplomstudium Lehramt Musikerziehung mit Instrumentalmusikerziehung (Gesang, Klavier) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien;
Klassische Operette inklusive Ausbildung in Schauspiel und Tanz (bei Wolfgang Dosch und Liane Zaharia) an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien
Künstlerische Tätigkeit:
Solistin an Bühnen in Österreich, Deutschland, Italien, der Schweiz sowie der Ukraine (u.a. Theater an der Rott/D, Kammeroper München/D, Cuvilliés-Theater München/D, Festspielhaus Baden-Baden/D, Theater Zug/CH, Theater Aschaffenburg/D, Nationales Operettentheater Kiew/ UKR, Philharmonie Krakau/PL, Brucknerhaus Linz/Ö, Festival am Semmering/Ö, TAG-Theater Wien/Ö, Landestheater Linz/Ö, Wiener Konzerthaus/Ö, Musikfestival Steyr/Ö,
Stadttheater Meran/I);
Konzert-Solistin mit verschiedenen Orchestern (u.a. Orchester „Festival Sinfonietta Linz“, „Wiener Residenzorchester“, Orchester „sINNfonietta“)
Sopran-Solistin im Bereich der Sakralmusik (u.a. Stephansdom Wien, Augustinerkirche Wien, Stiftskirche St.Peter Salzburg, Wahlfahrtsbasilika Maria Plain Salzburg);
Zusammenarbeit mit bedeutenden Regisseuren, Dirigenten und Orchestern (u.a. Sir Simon Rattle („Berliner Philharmoniker“), Stefan Soltesz („Münchner Philharmoniker“), Caspar Richter („Czech Virtuosi Orchester“), Andrés Garcia, Johannes Hiemetsberger, Nabil Shehata („Orchester Kammeroper München“), Alois Glaßner, Niels Muus, Philipp Himmelmann, Sir Richard Eyre, Dominik Wilgenbus, André Turnheim, Manuela Kloibmüller, Michael Lakner, Susanne Sommer, Alexander Hauer, Wolfgang Dosch)

 

Die Stimme ist das, was unverwechselbar und persönlich bleibt, wenn alle Unterlagen, Daten und Inhalte austauschbar sind.
Ingrid Amon

Niemand weiß, was er kann, bevor er es nicht versucht hat.
Publilius Syros

Martin Schönlieb

Unterrichtsfächer: Gitarre, E-Gitarre

Ausbildung: Studien am Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt (Jazz-Gitarre, Gitarre) sowie an der University of Northern Iowa (Komposition, Arrangement) und am Koninklijk Conservatorium Den Haag (Instrumental-Pädagogik, Jazz).
Lehrgang für Elementare Musikpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Nina Sengstschmid

Unterrichtsfächer: Klavier, Spielmusik

Ausbildung: Matura am Musikgymnasium in Wien
Schauspielstudium an der Schauspielschule Krauss Wien
Bakkalaureatsstudium Klavier an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Künstlerische Tätigkeit: Kammermusikalische Konzerte und Liedbegleitung im In und Ausland; Regie für das musikalische Kinderstück "Hexe Hillary geht in die Oper" von Peter Lund am Theater am Spittelberg; Übersetzungen der Liedtexte für "Frühlingserwachen" von Steven Sater/Duncan Sheik im Ronacher Wien und "Rudolf" von Jack Murphy/Frank Wildhorn im Raimundtheater

Lukas Thoeni

Mit dem Alter kommt die Geduld

Fani Vovoni

Unterrichtsfächer: Violine, Viola 

Ausbildung: In Athen geboren, studierte ich in Kärnten Landeskonservatorium Klagenfurt bei H.Fister und an der Musik Universität Wien mit E. Kovacic, A. Bik, T. Fheodoroff und H.Kurosaki, wo ich die Entdeckung anderer bestätigen musste, dass das gerade erfolgreich abgeschlossene Studium erst nach dem Studium anfängt – ob erfolgreich bleibt offen. Rückblickend und vorwärtsschauend. Und vor allem jetzt spielend.

Künstlerische Tätigkeit: Seit geraumer Zeit arbeite ich musizierend oder musiziere ich arbeitend in verschiedenen musikalischen Formationen und Stilrichtungen. Vor allem Barockes, Zeitgenössisches, Improvisiertes.

Elisabeth Wiesbauer

Unterrichtsfächer: Violine

Ausbildung: Studium Instrumentalpädagogik Violine an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Jussuf Karajev und Barockvioline an der Privatuniversität Konservatorium der Stadt Wien bei Ulli Engel

Künstlerische Tätigkeit: Barockgeigerin in österreichischen und internationalen Orchestern und Ensembles (L´Orfeo Barockorchester Linz, Wiener Akademie, Barucco, Concerto Stella Matutina, Barocksolisten München); zahlreiche CD-Aufnahmen

 „Die Geige ist ein Instrument, das menschliche Ohr zu kitzeln, indem man einen Pferdeschwanz an Katzendärmen reibt.“
Ambrose Bierce

(Im Gegensatz zu diesem Zitat ziehe ich es vor, meine Geige stets mit feinsten Schafsdarmsaiten zu bespannen...)

Nach oben